Wissensbasierende Bioökonomie

Bioökonomie umfasst den ganzen Bereich des Ökosystems - die Ressourcen von Land und Meer, die biologische Vielfalt sowie biologische Materialien (Pflanzen, Tiere und Mikroben), deren Entwicklung und Verbrauch. Sie umfasst nicht nur Land- und Forstwirtschaft, Fischerei, Nahrung, Biotechnik und chemische Industriesektoren, sondern trägt auch zum nachhatligen Wachstum und der Produktion von Lebensmittel, Futtermittel, Energie und nachwachsenden Rohstoffen, sowie für die Entwicklung des ländlichen Raums und der Küstengebiete bei. Die wissensbasierende Bioökonomie konzentriert sich auf die nachhaltige Handhabung und Produktion wie auch das Verwenden von erneuerbaren biologischen Ressourcen durch Naturwissenschaft und Biotechnologie und Konvergenz mit anderen Technololgien, mit denen die großen gesellschaftlichen Herausforderungen bestritten werden können. Die Wettbewerbsfähigkeit der EU zu verbessern sowie die Anforderungen der Verbraucher gerecht zu werden, sind weitere Punkte, die es zu bestreiten gibt. 


>> mehr Information <<